Sicher im Winter


Bei Eis und Schnee
Autofahrer-Tipps

In einigen Regionen sind die ersten weißen Flocken bereits gefallen. Bereits bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kann das Autofahren zu einer rutschigen Angelegenheit werden - mit oder ohne Schnee. Und spätestens wenn Sie auf den Weg in den Winterurlaub sind, sollten Sie ein paar hilfreiche Tipps für eine sichere Fahrt bei Schnee und Eis beherzigen.

Vor der Fahrt

  • Winterreifen mit ausreichend Profil aufziehen - Unsere Empfehlung: min. 4 mm Profiltiefe! - vorgeschrieben sind mindestens 1,6 mm Profiltiefe
  • Rechtzeitig vor den ersten frostigen Nächten Scheibenfrostschutz auffüllen und immer für genügend Wischwasser im Behälter sorgen.
  • Sind die Scheibenwischer festgefroren, diese nicht mit Kraft von der Scheiben versuchen abzuziehen. Besser diese Tipps befolgen!

Während der Fahrt

  • Tempo verringern und lieber etwas mehr Platz zum Vordermann lassen um nicht bei abrupten Bremsmanövern ins Rutschen zu kommen.
  • Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt müssen Sie insbesondere bei Brücken oder an Flüssen oder Seen mit gefrorenen Straßen rechnen. Hier gilt besondere Vorsichtig und lieber vorher den Gas vom Fuß nehmen.
  • Anfahren auf Schnee und bei Glätte gelingt meist besser im 2. Gang mit niedrigen Umdrehungen, die Räder drehen so weniger durch.
  • Wenn Sie losfahren und sich nicht sicher sind, ob die Straßen glatt sind hilft eine vorsichtige Bremsprobe auf einem freien Straßenabschnitt - leicht anbremsen und Sie merken sofort ob es rutschig wird.
  • Vermeiden Sie schnelle, ruckartige Lenkbewegungen bei Glätte. Kommen Sie trotzdem auf gerader Strecke ins Schleudern dann AUSKUPPELN - BREMSEN - GEFÜHLVOLL GEGENLENKEN
  • Kommen Sie im Kurvenbereich ins Rutschen, dann fest und lange das Bremspedal treten und nur vorsichtig und sanft bei Bedarf Gegenlenken. Mit Verringerung der Geschwindigkeit wird das Auto in den meisten Fällen wieder beherrschbar.
  • Bei Eisregen lieber das Auto stehen lassen und auf Wetterberuhigung oder den Winterdienst warten.
  • Wer zum Skiurlaub in tiefverschneite Regionen fährt, sollte Schneeketten mitführen. Häufig gilt in diesen Regionen Schneekettenpflicht. Üben Sie vorher das Montieren der Schneeketten um im Bedarfsfall zügig reagieren zu können. Mit Schneeketten dürfen Sie höchstens 50 km/h fahren.
Eine Gute und sichere Fahrt wünscht das Autohaus Reichstein & Opitz.
Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unabhängiger Darlehensvermittler.

Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes. Die abgebildeten Ausstattungsmerkmale sind je nach Ausstattungsvariante verfügbar, serienmäßig oder optional, ggf. nur als Bestandteil eines Ausstattungspaketes. Nähere Informationen und Details zur Verfügbarkeit erhalten Sie bei uns.

*Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen:
Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

*Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG:
Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen aller in Deutschland angebotenen neuen Personenkraftfahrzeugmodelle ist unentgeltlich an jedem Verkaufsort in Deutschland, an dem neue Personenkraftfahrzeuge ausgestellt oder angeboten werden oder unter www.dat.de erhältlich.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren.

Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern und Ihnen individualisierte Angebote zu unterbreiten. Dabei setzen wir auch Analysedienste wie Google Analytics ein, bei denen eine Datenübermittlung in Drittländer außerhalb der EU erfolgt. Mit dem Klick auf den Button „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über die Cookie-Einstellungen widerrufen.
Für die Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen klicken Sie bitte auf den Button „Bearbeiten“. Unter Umständen können durch die Anpassung der Einstellungen bestimmte Funktionen unserer Website nicht fehlerfrei genutzt werden.
Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Cookie-Ratgeber.